Räumliche Entwicklungsplanung
Andritz + Stattegg
Auszüge aus den Projektarbeiten WS 2022/2023

Das erarbeitete räumliche Entwicklungskonzept entstand auf Grundlage des Studierendenprojektes im Rahmen der Lehrveranstaltung „Räumliche Entwicklungsplanung - Andritz und Stattegg“. Das Projekt 2 wird in Gruppen absolviert und hat zum Ziel, ein räumliches Entwicklungskonzept für den örtlichen oder regionalen Planungsraum zu erstellen. Gemeinsam mit dem Bezirk sowie der Gemeinde erarbeiten sechs Gruppen, bestehend aus fünf oder vier Studierenden, ihre Ideen und Projekte aus.
In der ersten Phase wurde eine Bestandsanalyse durchgeführt, um einen genauen Überblick über das Planungsgebiet zu erlangen. Mit Hilfe des daraus entstandenen Gesamtberichts werden in der zweiten Phase die wichtigsten Informationen in einer SWOT-Analyse durch die einzelnen Gruppen zusammengefasst.
Ableitend aus der SWOT-Analyse wurden verschiedene mögliche Entwicklungsszenarien durch die Gruppen erarbeitet. Dabei lag der Fokus eines – mitunter auch utopischen – Szenarios auf der Beschreibung einer möglichen zukünftigen Situation.
Aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen und Schlussfolgerungen entstand eine Vision für das Planungsgebiet sowie das Leitbild. Das Leitbild setzt einen Orientierungsrahmen für das gesamte räumliche Entwicklungskonzept und formuliert einen Zielzustand. Im Rahmen des Leitbildes wurden zwei verschiedene Leitprojekte entwickelt, welche aus zusammengefassten Maßnahmen in Form eines Maßnahmenpaketes bestehen und auf verschiedenen Ebenen umgesetzt werden sollen.
Das erstellte räumliche Entwicklungskonzept knüpft an den Potenzialen des Bezirks Andritz und der Gemeinde Stattegg an und regt durch die vorgeschlagenen Leitprojekte und Maßnahmen zum Handeln an. Es gibt eine Handlungsempfehlung für eine zukünftige, nachhaltige und vorausschauende Entwicklung in Andritz und Stattegg vor.

Wir danken den Studierenden und Lehrenden für ihre

inspirierenden  Raumplanungsideen!

Projekt TU Wien Auszuege
PDF – 6,4 MB 145 Downloads

Plakat der Projektgruppe 1: 

Plakat der Projektgruppe 3: 

Plakat der Projektgruppe 4: 

Plakat der Projektgruppe 5:

Plakat der Projektgruppe 6: